Kenntnissnachweis zugeteilt...

Freitag, 01. September 2017 - 11:49 Uhr

certificate640.jpg

Wer ab dem 1. Oktober 2017 auch außerhalb von Modellflugplätzen mit seinem Modellflugzeug höher als 100 Meter fliegen möchte, benötigt dafür den sogenannten Kenntnisnachweis.

Ab 01.September 2017 bin auch ich im Besitz dieses Kentnissnachweis und darf somit auch Modelle gem. neuer LuftVO betreiben.

Hintergrund: Mit der am 07. April 2017 in Kraft getretenen „Verordnung zur Regelung des Betriebs von unbemannten Fluggeräten“ benötigen Piloten, welche außerhalb von zugelassenen Modellfluggeländen Flugmodelle betreiben, ab dem 1. Oktober 2017 für folgende Fälle eine sogenannte „Einweisungsbescheinigung“ (umgangssprachlich auch „Kenntnisnachweis“ genannt) gemäß §§ 21 a Absatz 4 Satz 3 Nr. 3, 21 e: Wenn Flugmodelle über eine Startmasse von mehr als 2 Kilogramm verfügen (§ 21 a Absatz 4) oder wenn Flugmodelle in Flughöhen über 100 Meter über Grund betrieben werden (§ 21 b Absatz 1 Nr. 8). Gemäß § 21 e ist der Deutsche Modellflieger Verband e.V. (DMFV) zur Ausstellung ermächtigt, da es sich bei ihm um einen nach den §§ 1 oder 4 a der Verordnung zur Beauftragung von Sportverbänden beauftragten Luftsportverband handelt.


Zurück zur Übersicht