Wie es weiterging

IMG_9410_thumbnail_400x300px.jpg

Nach unserem großen Flugtag 1995 führte ich mein Hobby des RC-Modellflug noch einige Jahre fort. Mit Beginn meiner Ausbildung und dem Einstieg ins Berufsleben fand ich jedoch nicht mehr die Zeit und Möglichkeiten dem Hobby nachzugehen. Und so kam es wie es kam das ich das Hobby vorerst aufgeben mußte. Ich hatte jedoch alle Modelle und RC-Technik gut im Schuppen verstaut.

Erst im Jahre 2003 hatte ich dann mit meinen Freund Thomas wieder im Schuppen den Eurotrainer gefunden und wir wollten diesen wieder in die Luft bringen. Und so machten wir das Modell wieder startklar. Neue Akkus, alles geprüft und eingestellt. Neuen Methanolsprit im Modellbaugeschäft Lars Grundmann in Chemnitz besorgt und dann sollte es losgehen.

  

trainer_crash.jpg

  

Und wie sollte es anders sein es klappte alles auf Anhieb. Ich drehte viele Runden mit dem Eurotrainer, machten Kunstflug mit vielen Figuren, es war wie "früher". Dann wollte ich meinen Freund nur einmal "knüppeln" lassen. Der erste beherzte Griff am Knüppel und ich traute meinen Augen kam. Die Tragfläche hob ab und das Modell schnellte mit Vollgas in den weichen Feldboden nahe dem Modellflugplatz. Die Tragfläche segelte langsam zu Boden. Es war auch das einzigste was ohne Schaden blieb, das Modell erlitt Totalschaden incl. aller Einbauten, Motor und Technik. Absturzursache: Gummis der Tragfläche gerissen. Also nicht der "Pilot" war schuld, es war Materialermüdung bzw. Überalterung.

mc19.jpgDas war ein derber Rückschlag. Alte Erinnerungen. Aber im Jahr darauf durch viele Videos und Bilder begeisterte ich mich wieder und startete komplett neu durch. Mein noch 1996 neu gekaufter Graupner MC-19 Computersender bot eine gute Ausgangsbasis für ein neues größeres Modell. So kam ich auch zum Wiedereinstieg in den Modellflug bzw. Aufstieg in die Kategorie der Großmodelle. So wurde eine Piper J3 aus einem Holzbaukasten der Fa. Toni Clark Practical Scale gebaut und mit einem ZG-38 Benzinmotor ausgerüstet. Das Modell flog von Anfang an wie aus dem Bilderbuch und ich sammlte viel Erfahrung und baute meine Flugkenntniss weiter aus. Kurz darauf erwarb ich noch eine PA-18 auch von Toni Clark jedoch mit einem ZG-62 Benzinmotor.

pa18rb1x_thumbnail_400x223px.jpgNach meinem Wiedereinstieg legte ich mir sehr viele neue Technik, Teile und Ausrüstung wieder zu. Auch setzte ich mein Hauptaugenmerk auf Originalnachbauten und auf den Modellkunstflug. Viele weitere Modelle folgte in der nachfolgenden Zeit und vorallem auch die Flugerfahrung, Kenntnisse und Können verschiedenster Flugmanöver und Flugfiguren konnte ich erlernen und praktisch mit den neuen Modellen umsetzen.

Mein kleiner Valentino war und ist es noch heute immer ein treuer Begleiter bei vielen Flugtagen, oder einfach nur beim Fliegen auf unserem Flugplatz. Er ist nun auch für das Hobby interessiert und ist auch stolz wenn der Papa heute am Himmel Figuren zeichnet.

IMG_2721_thumbnail_299x400px.jpg

vali_giles_400x300px.jpg